Jeder kann bei der Friedrich von Bruderkette Mitglied werden

Freimaurer zu sein, bedeutet vor allem, mit sich selbst im Reinen zu sein, oder zu werden. Denn der Friedrich von Bruderkette kann ebenso dabei helfen, die richtige Richtung einzuschlagen Dabei ist jeder willkommen, der offen genug ist, sich selbst besser kennenlernen zu wollen und dies auch mit anderen zu teilen. Denn bei der Friedrich von Bruderkette kommt es in erster Linie auch auf die Gemeinschaft an, welche aber nicht den ganzen Tag an einem bestimmten Ort verweilt. Auch innerhalb der Loge gibt es viele verantwortungsbewusste Aufgaben, welche auch aufgeteilt werden können.

Viele gemeinsame Aktivitäten runden das Profil der Bruderkette ab

FreimaurerUnter einander geht es nicht nur friedlich, sondern auch humorvoll zu. Das zeigen zahlreiche Aktivitäten, welche unter anderem auch zur Karnevalszeiten begangen werden. Doch auch jene, welche sich aktiv im Freien im bewegen möchten, können bei der Gartenarbeit aktiv werden. Sich selbst zu erkennen, oder generell Freimaurer zu werden, ist ein Prozess, welche mit keinem Studium erlernt werden kann. Und so können oft Monate, wenn nicht Jahre vergehen, bis alles seinen Lauf genommen hat. Die Zeremonie der Einweihung findet dann unter den Blicken der gesamten Loge-Mitglieder statt. Da diese sich schon im Laufe der Monate kennengelernt haben, ist es eher ein besinnlicher Tag, als irgendwelche strengen Vorschriften, welche berücksichtigt werden sollen. Beim Kennenlernen ist es dann auch möglich, einen Bürgen auszuwählen. Vielleicht handelt es sich dabei um ein zum Freund gewordenes Mitglied? Die Mitglieder sind nach Aufnahme nicht von ihrem alten Leben getrennt. Und so können auch hin und wieder Familienmitglieder eingeladen werden, um zu wissen, was diese erlebt haben, oder selbst zu zeigen, worin die eigenen Aufgaben bestehen. Dann ist es auch möglich, das interne Museum zu besuchen, welches viele interessante Einblicke verschaffen kann. Auch für jene, welche Interesse haben, eintreten zu wollen.

So leicht kann Kontakt aufgenommen werden

Doch vor einem Kennenlernen steht das Anmelden. Diese Anmeldung kann auf verschiedenen Wegen erledigt werden. Am einfachsten ist es jedoch, wenn die erste Kontaktaufnahme online erfolgt. Dort können auch nachfolgende Termine nachgelesen werden. Am ersten Abend und auch so ist niemand dazu verpflichtet, irgendetwas beizutreten, was dann doch nicht zur eigenen Persönlichkeit passt. Gerade deshalb ist es von enormer Bedeutung, dass die Mitglieder der Loge, als auch die Neuankömmlinge sofort aufeinander zugehen, damit gar nicht erst ein Gefühl von Fremdheit entstehen kann. Es sollten sich auch jene angesprochen fühlen, welche mit ihrem bisherigen Leben nicht mehr einverstanden sind und aktiv dazu bereit sind, etwas Neues zu wagen. Für einen Eintritt in die Bruderkette ist es nie zu spät.